Montag, 16. Juli 2018

Verrückter Sommer - Malen mit Distress Inks...


 +

eine Anleitung für die Origamiumschläge


***






Beim letzten Kreativfest war ich völlig fasziniert, 
was für schöne Kunstwerke Anett mit ein bisschen Stempelfarbe und Wasser zauberte.

Und nun, in meinem ArtJournal habe ich es getestet. ;-)






Man braucht DistressInk's, einen Acrylstempelblock, einen Pinsel und Wasser.

Ich habe das Papier erst angefeuchtet, dann den Pinsel in die Stempelfarbe getaucht und dann die
Farbe in der nassen Fläche verteilt.







Nachdem alles getrocknet war, habe ich mit einem Stencil mit den gleichen Farben noch ein Muster getupft.




Mein ArtJournal wird mit Farbversuchen UND mit Gedichten gefüllt.











Hier habe ich Origamiumschläge verarbeitet, 

die Anleitung dafür findet Ihr im Anschluss.














Anleitung OrigamiUmschläge:


Ihr braucht einen Papierstreifen in der Größe, 
dass sich nach dem Falzen vier gleich große Quadrate ergeben, 
z.B. 6 x 24 cm.


Bei 6, 12, 18 cm falzen





Den ersten Knick links oben nehmen und zum zweiten Knick rechts unten falten.





Die rechte obere Papierspitze nach links unten falten.


Den linken Teil zur Mitte hin umklappen
und die rechte Spitze auch zur Mitte nach innen stecken.







Kommentare:

  1. ein wunderbarer Beitrag :)

    zart, fein, edel ... Corinna eben :)

    *alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank für die Tips und die Anleitung, liebe Corinna!
    Ich mag es sehr, wenn zur "Art" auch die Wortkunst hinzukommt!
    Alles Liebe
    Gesa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Corinna,
    ich bin ganz "geplättet" - ein Fest für die Augen, tolle Farben, tolle Technik, tolles Gedicht schön geschrieben und integriert, tolle Erklärung!
    Merci vielmals
    ♡liche Grüße von
    Sabine aus WO(rms)

    AntwortenLöschen
  4. Vielen herzlichen Dank für die Anleitung zum Origamiumschlag sowie für die Crownbindung!

    Herzliche Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://pa-pier-werk.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html und in der Datenschutzerklärung von Google.