Montag, 14. März 2016

DesignteamThema März


RUND-UM-UMSCHLÄGE




Die Umschläge aus den Kreativboxen sind verarbeitet worden, 

einige habe ich mit Prägefoldern geprägt.

Diesmal wollte ich die Graupappe nicht beziehen, sondern mit Stickleinen und 
Naturband verzieren. 

Mit der Nähmaschine!

Die Singer hat es mir übel genommen, denn die Nadel blieb beim ersten Stich hängen...

Aber die gute, alte Ideal Vollzickzack aus dem Keller hat es geschafft :))













Nicolas Barreau schreibt in seinem Buch "Paris ist immer eine gute Idee"
folgendes:

...das kleine und manchmal auch große Glück, welches ein handgeschriebener Brief sowohl beim Empfänger als auch bei dem, der ihn schrieb, auch heute noch auszulösen vermochte, war einfach nicht mit einer E-Mail oder einer SMS zu vergleichen, die rasch vergessen war und im Orkus der Bedeutungslosigkeit versank. Dieses kurze Erstaunen, wenn man plötzlich einen persönlichen Brief in der Post entdeckte, die freudige Erwartung, mit der man eine Postkarte umdrehte, einen Umschlag behutsam öffnete oder ungeduldig aufriss. Die Möglichkeit, ein Stück des Menschen, der an einen gedacht hatte, in den Händen zu halten, seine Schrift zu studieren.....



Ich packe mein kleines und großes "Glück" in diese Umschläge... :))



Stempel "Schreibmaschine"
Die"Blubberkranz"
Prägefolder "Konfetti"
Prägefolder "Inspire"


Kommentare:

  1. Sieht toll aus ... so ganz "natur" und so schöne Gedanken dazu!

    Liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Wow, Corinna! Das ist aber ein schöner Umschlag für die hübsch "aufgepimpten" Umschläge. So macht sich sogar Graupappe gut!
    Schöne Textpassage auch.
    LG, Ellis

    AntwortenLöschen
  3. So alles in Natur...gefällt mir sehr gut!
    Der Auszug aus dem Buch ist auch super. Ein handgeschriebener Brief oder Karte ist wirklich durch nichts zu ersetzen!

    AntwortenLöschen
  4. Du kommst immer auf Ideen --- Buchbindung ist wirklich dein Ding und dein Thema.
    EXTRAKLASSE
    WUNDERBAR
    EINZIGARTIG
    SENSATIONELL
    Sprachlose Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. da gebe ich Nicolas Barreau recht...
    handgeschriebene Brief und auch noch als Überraschungspost sind einfach viel schöner...
    und dann noch in deinen schönen Umschlägen...
    dein Buch ist wieder Spitzenklasse...

    Lg ARDT

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Corinna

    Ein ganz besonderes Werk... Innen vom Feinsten... so schön... und ganz angetan bin ich von den zitierten Worten von Nicolas Barreau, di heb ich mir mal auf...

    Liebe Grüsse Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Corinna, das sind wirklich sehr schöne Umschläge. da ich eine eifrige "Kartenbastlerin" bin, mache ich auch die Umschläge selber.So werden es zur Weihnachtszeit immer so um die 100 Karten, jede anders und oft auch andere Maße und dann die Umschläge dazu. Das macht ganz schön viel Arbeit.Ich hatte das größe Glück, einen papiervorrat zu besitzen von einer Druckerei. Dieser Vorrat ist nun leider alle. Nun zu meiner eigentlichen Frage: verraten Sie mir, welche Papiere Sie verwenden und gibt es dafür ein besonderes "Schnittmuster"? Ich habe schon so einiges ausprobiert und mit dem EPB kann man auch schnell ein paar Umschläge machen, aber wenn es mal was Besonderes werden soll, wie Hochzeitskarten, da möchte ich schon edlere Papiere verwenden. Vielleicht geben Sie mir da einen Rat.
    Liebe Grüsse
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      alle Umschläge die ich verwende sind aus der Erlebniswelt von Alexandra Renke.

      Liebe Grüße
      Corinna

      Löschen
  8. These look gorgeous! Great design thanks for showing Anneke

    AntwortenLöschen